2008: Titelerfolg in der ADAC Procar

08.03.2011 von Lars Krone

2008 steigt Christopher Mies in die ADAC Procar auf und gewinnt den Titel in der Division 2.

Mies bleibt auch in der „Zweiten Bundesliga“ des deutschen Tourenwagens-Sports dem Team Leipert Motorsport treu. Dort tritt er mit einem Ford Fiesta der Division 2 für Fahrzeuge bis 1.600 ccm an und etabliert sich schnell als das Maß der Dinge. Jedes Mal wenn der damals 19-Jährige ins Ziel kommt, steht er auf dem Podest. Am Jahresende lautete die stolze Bilanz sechs Siege, fünf zweite Plätze und ein dritter Rang. Mit deutlichem Vorsprung sichert sich Mies so seinen ersten Titelgewinn im Automobilsport.

„Dieser hat mir natürlich viel bedeutet – vor allem da es der erste Titel war“, sagt Mies. „Ich habe in den beiden Fiesta-Jahren sehr viel gelernt und bin gut für meine spätere Karriere vorbereitet worden.“ Auf dem Nürburgring schnuppert das Talent erstmals die Luft des ADAC GT Masters, als er mit einem Porsche 911 GT3 Cup von Jörg van Ommen die Saisonläufe neun und zehn bestreitet.

Aufgrund seiner Erfolge erringt Mies, der mit dem Fiesta sporadisch auch in der VLN startet, den zweiten Platz im Ford-Sportpokal und wird als bester Nachwuchsfahrer aus Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

«ZURÜCK